Wassertretstelle

„Wir haben (auf der Erdoberfläche) zwei Drittel Wasser und ein Drittel Land; das ist ein merkwürdiges Verhältnis, und ich meine halt, der liebe Gott hat nicht umsonst mehr Wasser gegeben.“

Sebastian Kneipp

Würde man Wietzendorfer nach ihrer Lieblingsstelle im Ort fragen, würden viele direkt an die Wassertretstelle an der Aue denken.

Erst 2019 wurde die Wassertretstelle von der Landjugend Wietzendorf komplett erneuert. Auch eine Schutzhütte für Kneipp-Gänger und Wanderer ist hinzu gekommen.

Wassertreten ist wohl die bekannteste Anwendung nach Kneipp und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Es regt unter Anderem den Kreislauf an, fördert die Durchblutung, kräftigt die Venen und stärkt das Immunsystem. Am Abend kann es sogar den Schlaf fördern.

Wichtig ist jedoch, dass das Wasser nie höher als bis zum Knie geht.

Entspannen Sie sich bei einem Gang durch die Aue!